09.10.2016: Woidman MTB-Marathon in Tittling
75km 2100hm
Fahrzeit 3:44h.
Teilnehmer SVK: Stefan
Rennbericht:
9 Minuten schneller als letztes Jahr reichte für Platz 3. Mein Ziel (Stockerl) ist somit erreicht. Ich konnte mit Fahrern mithalten, die mich die Jahre zuvor deutlich distanziert hatten. In der letzten Stunde konnte ich mich sogar absetzen und ein paar Minuten Vorsprung herausfahren.
Die Entscheidung Beinlinge anzuziehen stellte sich ab der 2. Rennhälfte als goldrichtig heraus. Die anderen klagten über die Abkühlung. Es hatte 4 - 5°C und es regnete, anfangs stärker, später nachlassend. Ich konnte in der letzten Stunde einfach noch mit gleichem Druck fahren wie zuvor. Die Muskeln kühlten in den Abfahrten nicht so stark ab.

11.09.2016: Eddy Merckx Classic
Teilnehmer: Josef
Durch die gute Fahrzeit 2015 habe ich mich von der 4. in die 2. Startgruppe verbessert.
Was man nach dem Start gleich merkte, denn es ging gleich den 4km langen Anstieg in einem flotten Tempo hoch.
Bei der Abfahrt konnte ich mich wieder erholen und fuhr dann in Windschatten kleinerer Gruppen die Flachstücke mit.
Nach 50km und einigen kleineren Anstiegen, kam dann der längste Anstieg der gesamten Strecke.
Den Berg hoch merkte ich dann, dass ich bereits 58 bin und mit den Jüngeren nicht mehr mithalten konnte.
Nach der Bergankunft ging es dann bis zur Verpflegung in ca.10km meistens bergab.
Nach dem auffüllen der Flaschen und einer kleinen Nahrungsafnahme in Form von einem Gel und etwas Kuchen,
ging es dann wieder weiter. Leider musste ich nach 10km das Rennen aus gesundheitlichen Gründen beenden.

11.09.2016, CC-Rennen in Prachadice

 

Rennbericht:
Gestartet wurde im "Massenstart" (wenn man bei der kleinen Teilnehmerzahl davon sprechen kann). Vor uns Elite und U19, hinter uns Hobby und die Mädels.
Vom Start kam ich als erster meiner AK weg. Es ging gleich lange bergauf, da knallte ich mal bewusst nicht voll los. Dafür war es mir zu warm und ich laufe da Gefahr zu überhitzen. So wurde ich gleich von ein paar überholt. Aber Runde um Runde sammelte ich die wieder ein und lag dann auf Platz 1.
Da ich gestern wegen Defekt einen anderen Laufradsatz montieren musste, hatte ich anfangs etwas Probleme mit der Bremsdosierung. Ab Runde 2 (von 6) pendelte sich das ein und die Abfahrten gelangen flüssiger.


Tag des Sports in Neureichenau am 16.07.2016


07.07.2016, MTB CC in Zadov

Teilnehmer: Stefan

Fahrzeit: ca. 45 Minuten

 

Gestartet wurde in 3 Blöcken, erst Elite/U19, dann U17, dann wir Masters mit den Herren1 ohne Lizenz und den Mädels. Abstand je 1 Minute.
Den Start ging ich dosiert an und ließ mich von einem der Herren1 überholen, weil ich den ersten Streckenabschnitt nicht kannte. Der war aber stärker als ich und es ging langsam eine Lücke auf, obwohl ich alles versuchte. Dadurch entstand aber auch gleich eine Lücke zu den Verfolgern meiner Altersklasse.
Leider fuhr ich dann in den Trails auf die U17 auf und der Vorsprung ging flöten, weil Überholen nicht möglich war. So fuhr ich mit einem Verfolger nach der ersten Runde hintereinander durch Start/Ziel.
In den folgenden Runden war es besser und ich konnte bergab kleine Lücken auffahren und die bergauf auch halten. Das ging nur mit 50% Wiegetritt, weil die Beine von der ersten Runde etwas sauer waren.
In der 5. und letzten Runde konnte ich noch den später drittplatzierten U19 Fahrer überholen, mit dem ich nächstes WE im Team starte. Das gibt mir etwas Zuversicht.
Zum Schluss hatte ich etwa eine Minute Vorsprung auf den Zweitplatzierten.


5 Seen Radmarathon Mondsee
Tour B 134km Höhenmeter 1150m
Zeit: 4:07:33
Durchschnitt: 32,5 km/h
Fotos unter www. mondsee-marathon
Teilehmer: Josef
 
Bericht:
Denn Start habe ich verschlafen, konnte aber am Anstieg zum Wolfgangssee wieder etwas aufholen.
In einer großen Gruppe ( ca. 100 Fahrer ) ging es in einem flachen Streckenteil zum Traunsee.
Dann kam der längste Anstieg zum Attersee, am höchsten Punkt waren wir noch 10 Fahrer,
die sich nach der Abfahrt und dann rund um den Attersee wieder auf ca. 30 Fahrer erhöhte.
am letzten großen Anstieg 20 km vor dem Ziel, konnte ich mich von der Gruppe absetzen und habe auch noch
einige vor mir fahrende überholt. Die letzten 15 km mußte ich dann allein ins Ziel fahren.
Das Ziel erreichte ich als 362 von 687 Startern. in der Klasse über 45 wurde ich 123. von 246.

Bayerische Meisterschaft Grafenau 05.06.2016

Teilnehmer: Stefan

Fahrzeit: 1:01h

 

Bericht:

Die starken Regenfälle machten die meisten Anstiege der schönen MTB-Strecke unfahrbar. Im Bild links ein Fahrer beim Schieben.

Ich war froh, bergab alles fahren zu können. In meiner Klasse reichte es zu Rang 6. Spaß machte es trotzdem. Die Elite war 2 Minuten, die Herren 1 Hobby 1 Minute vor uns gestartet. So gab es bis zum Schluss was zum Überholen. 

 

16.05.2016 Granitmarathon Kleinzell (OÖ)

Teilnehmer: Stefan

Strecke: 60km, 2000hm

Fahrzeit: 3:29h

 

Bericht von Stefan:

Bei kühlen 6°C ging es auf die vom nächtlichen Dauerregen durchweichte Strecke. Aufgrund einer leichten Erkältung musste ich schnell einen Gang zurückschalten. Dann ging es aber gut und ich kam ordentlich vorwärts, auch wenn ich mit den üblichen Konkurrenten nicht mithalten konnte. Eine kleine Panne hielt mich zwischendurch auf, war aber in wenigen Minuten behoben. Bei einem Fahrfehler in einer technischen Passage kugelte ich mir noch die Schulter aus, aber das Gelenk ließ sich während der Fahrt wieder einrenken.

Fazit: Platz 6 in der Altersklasse und an Erfahrung gewonnen: Für solche Sachen wäre Oberkörpertraining sinnvoll.

Waldkirchen CC-Rennen 24.04.2016

Fahrzeit: 45Min.

Teilnehmer: Stefan

 

Rennbericht:

Harter Kampf mit Adam, den ich auf den letzten Metern im Endspurt für mich entscheiden konnte.


CC-Rennen 17.04.2016 in Nova Pec

Teilnehmer: Stefan

Fahrzeit: 1:07h

 

Rennbericht:

Der Sieger in meiner Klasse war stärker und nach der Hälfte des Rennens außer Sichtweite. Der Rest der Meute war ein schönes Stück hinter mir. Somit Platz 2.